0172 / 794 4912 (Dienstag bis Freitag, 11-17 Uhr) kontakt@afd-nordhausen.de

Regional kaufen – Heimat stärken. Helft alle mit und steht zusammen. 💪🇩🇪💙 Wir wollen solidarisch dazu beitragen, dass vor allem unser regionaler Mittelstand nach Beendigung der Corona-Auflagen so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommt! Lasst uns durch unser Kaufverhalten die Unternehmen im Landkreis Nordhausen unterstützen!

Die Corona-Krise hat uns angesichts des Mangels von wichtigen Hygieneartikeln oder Schutzmasken vor Augen geführt, wie gefährlich die Abhängigkeit von global aufgestellten Zulieferern werden kann. Wir brauchen mehr Kontrolle über die Produkte, die wir selbst benötigen. Das heißt auch, dass wir wieder mehr Artikel in Deutschland und Europa herstellen müssen.

Die stellvertretende Bundessprecherin Alice Weidel spricht sich ferner für eine sichere und schnelle Öffnung von Geschäften und Dienstleistungsunternehmen aus: „Supermärkte, Baumärkte, Blumenläden, Buchhandlungen und Tankstellen zeigen in der Corona-Krise, dass ihre Kunden Hygiene- und Abstandsregeln einhalten können. Die Kunden anderer Einzelhändler, Restaurants, Hotels und Bildungsanbieter können das sicher auch. Betriebe, bei denen dies ebenso möglich ist, sollten daher in den Alltag zurückkehren dürfen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen ringen derzeit um ihre Existenz. Sie müssen so schnell wie möglich wieder geöffnet werden dürfen!“