Die Hyperschuld-Ideologie und Geschichtsverklärung der Blockparteien nimmt immer groteskere Züge an.

Ist AfD seit Jahr und Tag nicht „demokratisch würdig“, so trifft es jetzt die andere Seite des Spektrums: Mit Datum vom 16. August 2019 berichtet die Thüringer Allgemeine davon, dass es den Basis -Kommunisten in der MLPD verboten wurde eine Gedenkveranstaltung zum Todestag von Ernst Thälmann abzuhalten.

Zensur, Meinungsbeschneidung, Berufsverbote und gesetzliches Staatsfernsehen, Opferinterpretation nach freier Geschichtsauslegung.
WILLKOMMEN in der Unfreiheit.

Wir werden auch 2020 wieder unserer Gedenken der Opfer der Diktaturen einen würdigen Ausdruck verleihen.

Kommentar von Jörg Prophet